Skip to main content

Ablauf Scheidungsverfahren

Wir beraten und betreuen Sie während des gesamten Verfahrens vom Antrag bis zur rechtskräftigen Ehescheidung.

Eine Scheidung im Einvernehmen spart Kosten und Zeit. Dennoch kann es vorkommen, dass noch weitere Folgesachen zu regeln sind, die während des Verfahrens entstehen und nötigenfalls bei Gericht mit anhängig gemacht werden müssen.

Auch hierbei stehen wir Ihnen zur Seite.

  1. Wir beantragen für Sie die Scheidung gegebenenfalls zusammen mit dem Antrag auf Verfahrenskostenhilfe beim zuständigen Familiengericht. Die Zuständigkeit des Gerichtes richtet sich in der Regel nach dem Wohnort Ihrer minderjährigen Kinder oder wenn Sie keine minderjährigen Kinder haben nach dem letzten gemeinsamen Wohnort der Ehepartner.
  2. Das Gericht wird dann einen Gerichtskostenvorschuss anfordern. Bei Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe fällt dieser nicht an.
  3. Der Scheidungsantrag wird Ihrem Ehepartner zugestellt.
  4. Sie erhalten Formulare zum Versorgungsausgleich (Ausgleich der Rentenanwartschaften), die Sie ausfüllen und an uns zurücksenden. Das Gericht holt sich die entsprechenden Auskünfte bei den Rententrägern beider Ehegatten ein und berechnet die Höhe des Versorgungsausgleichs.
  5. Der Termin zur mündlichen Verhandlung beim Familiengericht wird bestimmt und Ihre Rechtsanwältin begleitet Sie zu Ihrem Scheidungstermin, in dem das Gericht die Scheidung ausspricht. Hierzu müssen Sie persönlich erscheinen.